Servicefall

Die richtige Entscheidung

Was tun? Wer hilft?

Die wichtigste Regel:  Keine Panik oder voreiligen Entscheidungen.

Die wichtigste Frage:  Wie wichtig sind die Daten? Hängt eine berufliche oder private Existenz daran?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei Startschwierigkeiten, vermuteten Schädlingsbefall oder befremdlichen Geräuschen, Gerät sofort ausschalten.

Zur Not auch „abwürgen“ (Strom unterbrechen).

Die Festplatte könnte am „seidenen Faden“ hängen, oder der Trojaner werkelt bei der „Arbeit“

Nun heißt es: Chancen erhalten und nur Hand anlegen wenn man weiß was man tut.

Das gilt auch für den Freund eines Freundes welcher sich angeblich auskennt.

Ansonsten, die Nummer kennen sie ja...

Doch Vorsicht. Sollten sie fernab unseres Wirkungsradius wohnen, beherzigen sie bitte folgende Hinweise. Die berüchtigten schwarzen Schafe gibt es überall.

-  Halten sie Ausschau nach Empfehlungen und Rezensionen

-  Fahrzeug, Service- Werkzeug,  Äußeres, Unsicherheit und Blickkontakt sagen eine Menge aus.

-  Sprechen sie die Sicherheit ihrer Daten an. Am besten schriftlich. Reaktion darauf abwarten.

-  Vermeiden sie Aussagen wie: „ich hab ja keine Ahnung von Computern“

-  Manche Reparaturen und Prüftechniken sind sehr Zeitaufwendig und lassen sich in einer Werkstatt effizienter ausführen,

   als Vorort beim Kunden.  Ein gut versierter Techniker, erkennt sofort, ob dies der Fall ist. Vorsicht daher, wenn dem „ich

   muss das Gerät mitnehmen“ eine mehrstündige Bastelorgie vorausgegangen ist.  Sie können dann fast sicher sein,

   bei Preis und Reparaturerfolg eine bittere Erfahrung reicher zu sein.

-  Bewahren sie gesundes Misstrauen bei allzu euphorischem Optimismus. Dieser rührt nicht selten daher eine absolute

   Lappalie teuer an die Frau oder den Mann zu bringen.

-  Auch die krampfhafte Verwendung übertriebener englischer „Computersprache“ entlarvt letztlich nur das versuchte

   Überspielen fehlender Kompetenz.  Denn ein Kunde der dieses Computer- englisch versteht, wird in der Regel keinen

   Service benötigen.

-  Zu guter Letzt.  Setzen sie Grenzen der Rentabilität.  Stellen sie dem Aufwand immer eine Neuanschaffung gegenüber.  Ein

   fairer Service Spezialist wird ihnen dabei behilflich sein und realistische Zahlen liefern. Doch vorher: Preise vergleichen

Offenbarungseid - Ist ihnen bewusst, dass sie die Hand heben?

Ihre Daten?

...eine Litfaßsäule?

Denken sie auch bitte daran, dass sie in so einem Fall alles offenlegen.  Egal ob Freunde, Bekannte, Verwandte, Kollegen oder fremde Servicetechniker.

Sie sollten unbedingt vertrauen und alle Eventualitäten einkalkulieren. Ohne böse Absicht zu unterstellen haben wir schon manche Familien Tragödie dadurch erleben müssen.

Besser daran denken, bevor sie den Künsten eines Freundes ihres Freundes oder gar dem Nachbarn vertrauen. Neben Bankdaten, privaten Fotos, Videos, oder Musik lassen sich mit wenig Aufwand auch sämtliche besuchte Internetseiten der letzten Jahre inkl. Zugänge und Passwörter "mitnehmen".

 

Sorgsamer und verantwortungsvoller Umgang mit ihren Daten sollte vor allem anderen stehen.  Nicht umsonst vertrauen uns seit jeher auch sensible Berufsgruppen wie Ärzte Anwälte und Notare. Diskretion und Sicherheit ist keine Pedanterie. Sie ist Aushängeschild von Ernsthaftigkeit und Respekt.

© BY EDV-ORGANISATOR |

IMPRESSUM

Service direkt: 0175 50 40 590

Reparatur oder neu

Fragen kostet nichts

Dem durch stetig neue Technologien und Weiterentwicklungen anhaltenden Preisverfall gebietet eine genaue Abwägung bei der Einschätzung  einer Reparatur bzw. Neuanschaffung.

Bedauerlich, da oft Ressourcen ungeahnten Ausmaßes verschwendet werden. Aber manchmal sind es nur Kleinigkeiten die man investiert um wieder flüssig arbeiten zu können.

Doch bei aller Verantwortung für Umwelt und Geldbeutel  setzen gewisse Gebrauchsszenarien einfach Grenzen.

 

Da gerade bei älteren Geräten Reparaturen sehr zeitintensiv sind, beantwortet sich nicht selten die Sinnhaftigkeit selbst.

Doch fragen kostet nichts. Gern zeigen wir Ihnen verschiedene Alternative auf.

Sie zahlen nur was zum Erfolg führt, ohne wenn und aber.

Sollte eine Neuanschaffung sinnvoll erscheinen beraten wir sie gern, ohne jedoch zu favorisieren. Sie entscheiden wo sie kaufen.

 

Den Vertrieb von IT Produkten haben wir schon vor Jahren eingestellt.  Das können die Spezialisten von Alternate, Amazon, Cyberport und Co besser.

Um ihnen jedoch Fehlkäufe oder überteuerte Waren zu ersparen, stehen wir ihnen gern mit unserer Erfahrung und Marktaffinität zur Seite.

 

 

Glaube an Wunderheiler

Sinnlossoftware?

Reparatur, Reinigungs-- und Geschwindigkeit steigernde Programme…

 

Wir nennen diese Plagen allumfassend Wundertools.  "Sinnlos- Software" die nicht selten mehr schadet als nützt.

Registry Cleaner und anderes Zeugs versprechen oft das Blaue vom Himmel. Tempo, Sicherheit und Systemstabilität. Völliger Quatsch. Oder man muss nur daran glauben.

Nicht selten haben solche „Cleaner“ und „Beschleuniger“ schon ganze Systeme hingerichtet.

 

Ob man es nun braucht jeden Tag den Computerstart in Sekunden zu messen, sei dahingestellt.

Aber diversen Wundertools den Zutritt in tiefste Systembereiche zu gestatten, ist fast schon fahrlässig. Jüngstes Beispiel: Anonymisier für Internet, die das ganze Gegenteil verrichteten.

 

Egal ob Smartphone, Tablett,  Notebook oder PC.  Da wird nichts schneller, nichts weniger und kein Akku lebt davon länger, ohne das an anderer Stelle Nachteile zu erwarten wären.

 

Wer für so etwas noch Geld ausgibt, kann auch gleich Lotto spielen. Die Chance auf einen Nutzen ist da ungleich höher. Und selbst wenn es nichts kostet. Was hat der App Entwickler davon wenn ihr Akku länger durch hält? Es geht ihm einzig um Zugriff, Daten und Profile. Die neue Business Währung.  „Speed“  „Boost“  „Clean“  wie sie alle heißen sind genau so überflüssig wie Treiber Sucher. Leider werden diese Plagen oft unbewusst „beigegeben". Daher jeden Download genauestens durchlesen und auf Download Manager und andere „Assistenten“ grundlegend verzichten.

 

Fazit: Weniger ist oft mehr. Ein verantwortungsvoll geführtes System läuft auch nach Jahren noch Zügig und Stabil.

Service per Telefonrechnung

Das Wunder der Placebos

Dank Fernwartungs- Software lassen sich heute einfache Serviceaufgaben ohne Außendienst oder quälend lange Telefonate erledigen.

Für sieben Euro pro Monat jederzeit  eine kompetente  IT Hotline welche sich auf unser Gerät aufschaltet und wie von Geisterhand alles wieder flott macht.  Sehr verlockend.

Da fragt man sich warum der Super Spezialist sein Geld im Callcenter verdienen muss.  Und wenn der Computer gar nicht erst startet?

 

Auch wenn sie bisher im guten Gefühl auf Hilfe im Ernstfall vertrauten... Unser Tipp:

Legen sie das Geld bei Seite. Wenn nach ein paar Jahren die Macken anfangen, investieren sie das Geld lieber in ein neues Gerät.

Oder gehen sie davon schön Essen. Da haben sie mehr davon.

Pauschalverlockung

Datensicherheit im Servicefall

Egal ob Garantiefall oder der verlockende Pauschal Reparaturpreis im Internet. Sie werden in jedem Fall dem Verlust ihrer gespeicherten Daten (unbewusst) zustimmen müssen.

Versand Computerdienstleister tauschen gnadenlos aus. Nur die Kosten stehen im Vordergrund.  Sein sie sich dessen bewusst.

Bilder, Videos, Musik, Adressen, Emails, Einstellungen, Texte und Tabellen, liegen in ihrer Verantwortung.

Machen sie sich deshalb vorher Gedanken wie sie ihre Schätze bewahren. Es gibt keine zweite Chance,

 

Schon vor Jahren haben wir uns daher entschlossen sämtliche Reparaturaufträge unabhängig von der Schwere des Fehlers einer Datensicherung zu unterziehen.

Diese wird dann für ein halbes Jahr verschlossen und Verschlüsselt aufbewahrt und nach Ablauf der Sicherheitszeit automatisch gelöscht.